Lieferanten

Zusammenarbeiten: Malteurop setzt diese Philosophie auch mit seinen eigenen Lieferanten in die Praxis um, mit den Saatguthändlern, Lagerbetrieben und den Transportunternehmen. Diese leisten nämlich einen wichtigen Beitrag zum reibungslosen Ablauf der Produktkette, insbesondere hinsichtlich Rückverfolgbarkeit und Ernährungssicherheit

Malteurop setzt sich einerseits dafür ein, Referenzlieferant seiner Braukunden zu werden. Gleichzeitig möchte das Unternehmen jedoch auch strategische Partnerschaften mit seinen reaktionsfreudigsten Lieferanten knüpfen, die sich verschiedenen Problemstellungen im Agrarsektor, in der Industrie und Logistik stellen können und auch in der Lage sind, sich bei innovativen Projekten einzubringen. Bestimmte Partner nehmen insbesondere an Modellprojekten zur Durchführung von Industrieprozessen teil, was den wechselseitigen Austausch von Kenntnissen und die Harmonisierung von Methoden der Gruppe ermöglicht.

Durch seinen Expansionskurs kann Malteurop diesen Unternehmen Möglichkeiten für ein langfristiges Wachstum der laufenden Geschäftstätigkeit und internationale Entwicklungsmöglichkeiten bieten.

An den verschiedenen Unternehmensstandorten wählt man bevorzugt lokale Lieferanten zur Förderung der lokalen Wirtschaftsentwicklung und zur Kostenoptimierung. Diese gute Integration in die lokale Industrie- und Wirtschaftsstruktur begünstigt die Autonomie und optimale Arbeitsweise der Mälzereien: Dies bietet einen echten Wettbewerbsvorteil auf mehreren Ebenen:

  • Kurze Wartungsfristen
  • Geringe Ersatzteillagerbestände sind ausreichend
  • Problemlose Versorgung mit Ausrüstungsteilen…