Braugerste

Weltweit gibt es je nach örtlichen Gegebenheiten mehrere hundert Sorten Braugerste.

Als Braugerste verwendete Wintergerste (2-zeilig/6-zeilig) wird hauptsächlich in Westeuropa angebaut (GB/F); der Anbau 6-zeiliger Wintergerste für Braugerste stellt dabei eine Besonderheit Frankreichs dar. Im Vergleich zur Anzahl der Sommergerstensorten, die mit entsprechenden Anpassungen je nach örtlichen Bedingungen von der Landwirtschaft entwickelt wurden, ist daher die Anzahl der „Wintergerstensorten“ begrenzt

Die Braugerste, „Hochtechnologie des Getreideanbaus“, erfordert besondere Sorgfalt bereits vor der Aussaat und bis zur Lagerung der Körner.

Angesichts der gesamten Kriterien der Produktkette muss der Landwirt eine ganze Reihe von Anforderungen erfüllen. Nach der Auswahl einer Braugerstensorte ist die Qualität des Saatgutes entscheidend für das gute Anwachsen der Braugerste. Danach muss eine kontrollierte Stickstoffdüngung ausgebracht werden, um einen bestimmten Proteingehalt zu erreichen, der einen wesentlichen Parameter für den Brauer darstellt. Die Felder dürfen erst nach vollständiger physiologischer Reifung abgeerntet werden und bei Transport und Lagerung muss jegliche Vermischung verschiedener Sorten vermieden werden.

Anbau

Sommergerste ist während des Keimens relativ frostempfindlich, während Wintergerste vor der Halmbildung und im Frühjahr empfindlich ist, wenn niedrige Temperaturen möglicherweise die Fruchtbildung verhindern. Von allen Getreidearten reagiert Gerste am empfindlichsten auf übermäßige Feuchtigkeit, die einen Sauerstoffmangel im Boden hervorruft, der das Wachstum der Kulturen beeinträchtigt. Gerste reagiert auch während der Kornbildung sensibel auf hohe Temperaturen (Mehlarmut), was sich auf die Sortierung auswirkt. Die Klimabedingungen während des Vegetativzyklus der Gerste spielen eine entscheidende Rolle für die Keimung vor der Ernte. Da der Vegetativzyklus der Sommergerste relativ kurz ist, benötigt sie am wenigsten Input (Dünger, Pflanzenschutzmittel).

Neue Sorten

Für die Züchtung einer als Braugerste verwendeten Wintergerstensorte werden 10 Jahre benötigt und 5 bis 7 Jahre sind für die Züchtung einer als Braugerste verwendeten Sommergerstensorte erforderlich.