Wartungsleiter der Mälzerei

Der Wartungsleiter sorgt für die Wartung und für die Sicherheit der Betriebsanlagen, der Maschinen, der Infrastrukturen und der Gebäude in einem ununterbrochenen Produktionsprozess, der nur wenig Zeit für Wartungsarbeiten einräumt. Daher beeinträchtigt jeder Wartungseinsatz die Produktion sehr stark, da bestimmte Anlagen wie die Darre oder die Abwasserkläranlage kritische Engstellen für die Malzherstellung sind.

Er definiert und optimiert die Mittel, die für die Erhaltung oder Verbesserung der Leistungen der Produktionsanlagen im Hinblick auf Kosten und Ausnutzungsgrad der Maschinen erforderlich sind, wobei die Anlagen hohen Belastungen ausgesetzt sind, die dadurch entstehen, dass enorme Produktionsmengen in der Fabrik produziert und mehrmals innerhalb des Betriebes verlagert werden müssen. Gemeinsam mit seinem Mitarbeiterteam muss der Wartungsleiter die Transportmittel und die Arbeitskräfte entsprechend einsetzen, die zweifellos ebenso wichtig sind.

Der Wartungsleiter setzt sich mit den spezifischen Eigenschaften komplexer Anlagen auseinander; in zwei Abschnitten des Produktionsprozesses befinden sich explosionsgefährdete Bereiche (ATEX-Richtlinie). Die Vorgehensweise bei der Wartung wirkt sich hier auf die Sicherheit von Personen und Gütern aus. Andere Anlagen dagegen arbeiten mit feuchtigkeitsgesättigter Atmosphäre und wieder andere mit hohen Temperaturen. Der Wartungsleiter verwaltet auch Anlagen mit unterschiedlichen Technologien, da Malteurop kontinuierlich in die Verbesserung bestehender Anlagen investiert und gleichzeitig kontinuierlich neue Produktionsanlagen einrichtet.